Gottes Geschwindigkeit

IMG_0318n

[Christine Schulz: Godspeed, Raumgreifende Multimediainstallation, 2008]

Es ist kein guter Gott und auch keine Geschwindigkeit die dem Menschen angepasst wäre die in der Installation von Christine Schulz thematisiert wird: Die zahlreichen Beamer, sich bewegende Projektionsflächen, Spiegel, Leuchtkästen und Overheadprojektoren stehen für die zügellose Weiterentwicklung, für die Unordnung die zum prägenden Ordnungskriterium der Welt wird. Alle Individuen sind zur Migration gezwungen (was hier sprichwörtlich jede Positionsveränderung zwischen den verschiedenen Einheiten eines räumlichen Systems meint): Globalisierung der Wirtschaft führt zu massenhafter Emigration, überbordendem Verkehr und zerstörerischem Tourismus. Räumliche Mobilität - früher Verlockung und Ort für Sehnsüchte - wird zum Fluch.

Zehn Jahre Parkhaus in der Kunsthalle Düsseldorf. Komme bitte jetzt keiner auf die Idee hinterher ins Parkhaus zu schlendern und sich „SOLO“ von Christian Marclay anzusehen, aber das ist dankenswerter Weise eh morgen vorbei.
weltverbesserung - 30. Aug, 09:32

Danke für den Hinweis!

Ist die Ausstellung sonst zu empfehlen? Was war das mit SOLO?

BusterG - 31. Aug, 13:00

Zu empfehlen?

Ja weil mir einiges gefallen hat (Strutton, Bonacci, Lanz, Schulz, Overberg), vieles ist für mich freilich unerreichbar. Aber ich bin da sehr pragmatisch wenn es nur irgendwie Nektar zu saugen gibt. ‚SOLO’ geht gar nicht: Ein blonder Teenager übt sich im kopulieren mit einer Fender - eine in frühpubertierendem Geiste verfasste, stumpfsinnige Videoproduktion.
huflaikhan - 30. Aug, 20:21

Christian Marclay? Woooow. Hier in berlin gibt es leider nur die lange Nacht der Museeeeen heute und ein Kleingärtnerparty vor dem Balkon!

BusterG - 31. Aug, 12:46

Ich bin ja so gar nicht für 42,195 kilometerlange Museumsnächte zu begeistern und empfinde es als ausgesprochenen Luxus in einem Museum nur ein Exponat anzuschauen und genug. Aber sag jetzt nichts gegen Kleingärtner …
VierlagigeRastung - 1. Sep, 00:35

worte wie 'raumgreifend' mag ich ja sehr: das hat so was à la alien oder dergleichen.

BusterG - 1. Sep, 10:06

mea culpa

Ich versuche normalerweise solchen Worten weiträumig aus dem Weg zu gehen ...

Trackback URL:
http://buster.twoday.net/stories/5157208/modTrackback

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Seit langen das beste...
Seit langen das beste Gedicht was ich gelesen habe....
Laura Kinderspiel - 12. Nov, 11:30
wow..
..echt "hot" diese Sonnenblumen.. seit langem die beste...
jump - 6. Sep, 11:53
Danke
Danke
huflaikhan - 28. Aug, 08:25
Ich mag sowas ja sehr...
Ich mag sowas ja sehr gerne lesen, vor allem richtig...
huflaikhan - 26. Dez, 16:15
Hatschi
... ok, bin wieder auf dem Boden der Tatsachen.. ;-)
jump - 17. Dez, 19:18
So weit!
Ja genau, also doch schon gar sooo weit ;-).
BusterG - 17. Dez, 00:26
Das ist in der Nordeifel:...
Das ist in der Nordeifel: Heimbach in Nebel und Sonnenschein.
BusterG - 17. Dez, 00:24
Geschätzte Wassertemperatur:...
Geschätzte Wassertemperatur: ca zwei Grad, also...
BusterG - 17. Dez, 00:23
Danke
Danke
BusterG - 17. Dez, 00:21
Natürlich ist das...
... AUCH an Dich gewandt. Ich würde doch sonst...
BusterG - 17. Dez, 00:21

Archiv

August 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 3 
 6 
 9 
10
12
13
14
15
16
19
20
23
27
 

RSS Box

Was bisher ...

Credits

powered by Antville powered by Helma

sorua enabled
Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB